Das neue Vereinslogo knüpft an die Tradition der SG an / Neue Website ist ab sofort online

Anlässlich des Basketball-Oberligaheimspiels der SG FT/MTV Braunschweig I am Samstag, den 04. März, gegen den SV Gifhorn präsentierten der Vorstand der SG Braunschweig in der Tunica-Sporthalle das neue Vereinslogo der Basketballabteilung, die 1978 gegründet worden war, und die neue Website (www.sg-braunschweig.de).

Das neue Logo ist eine weiterentwickelte, moderne Form des SG-Logos der 80er Jahre. In den Erst- und Zweitligazeiten der Basketball-Spielgemeinschaft zierte der von SG-Basketballern kreierte sogenannte „SG-Affe“ die Hallenhefte in der Sporthalle Alte Waage und darüber hinaus die regelmäßig herausgegeben SG-Saisonhefte mit den Statistiken aller Spieler. Gestaltet wurde das neue Logo von Anja Kallauch, die auch das Logo der Freien Turnerschaft e.V. kreiert hat. Das neue Logo wird absofort auch die Fanartikel der SG zieren und ist als Aufkleber erhältlich (Auflage: 1000 Stück).

Anne Britten, 1. Vorsitzende der SG FT/MTV Braunschweig: „Es war Zeit für ein neues Logo und eine neue Website. Mit unserem neuen Logo wollen wir an die alte SG-Tradition anknüpfen und in die moderne Zeit transformieren.“

Vor dem Spiel der ersten Mannschaft der SG FT/MTV Braunschweig, die am vergangenen Spieltag mit Eigengewächsen in die 2. Regionalliga aufgestiegen war, überreichte Peter Sprenger, 2. Vorsitzender der Basketballabteilung, jedem Spieler ein Warm-Up-Shirt mit dem neuen Logo auf der Brust. Peter Sprenger, 2. Vorsitzender: „Mit dem neuen Logo und der neu aufgesetzten Homepage stellen wir nun auch nach außen dar, dass wir als SG besonders in letzter Zeit viele Schritte nach vorne gemacht haben.“

Neu ist auch die SG-Website, die von Matthias Britten gestaltet und programmiert wurde und auch für mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets funktioniert. Die alte Website war in die Jahre gekommen: Sie war bereits zur Spielzeit 2004/05 online gegangen.

Mehr Infos zur SG unter: www.sg-braunschweig.de
Infos zur SG-Historie: www.sg-braunschweig.de/uber-die-sg

Das Foto u. das Logo können redaktionell verwendet werden. Foto-Credit: SG FT/MTV Braunschweig

Das Foto zeigt:

hintere Reihe (v.l.n.r.) Anne Britten (1. Vorsitzende), Matthias Britten, Eike Reinhold, Oliver Nützel, Dennis Nawrocki, Frederik Kramp, Arthur Schäfer, Felix Tantow, Benjamin Travnizek (Trainer), Peter Sprenger (2. Vorsitzender)

vordere Reihe (v.l.n.r.): Simon Schoppmeyer, Roger Gertz, Patric Hanhus, Konstantin Tittel, Mertcan Cantürk


Tag des Minibasketballs in Frankfurt

Logo Tag des Minibasketballs 2017

 

Der 13. Mai 2017 steht im Zeichen des Minibasketballs. Aus Anlass der FIBA Europe Minibasketball Convention, die der DBB in Frankfurt am Main ausrichtet, wird es einen ganzen Tag lang Beiträge und Austausch zum Thema Minibasketball geben.
Das Programm beginnt um 10:00 Uhr in der Mehrzweckhalle der Sportschule des Landessportbundes Hessen (Otto-Fleck-Schneise 4, Frankfurt) mit dem Theorieteil, an dem bis zu 200 interessierte Minibasketballakteure teilnehmen können. Mit dabei sind natürlich die Trainerstudentinnen, Trainerstudenten und das Lehrteam des zweiten Jahrgangs der Minitrainer-Offensive. Auch die Verantwortlichen für Minibasketball in den Landesverbänden sind eingeladen. Inhaltlich gibt es Beiträge zu verschiedenen Themen rund um den Minibasketball, von strukturellen Überlegungen bis hin zu konkreten Trainingssituationen. Mittags sind alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem kleinen Snack eingeladen. Zudem soll im Tagungsraum auch eine Auswahl von Materialien und Angeboten rund um den Minibasketball präsentiert werden.
Nach der Mittagspause geht es per Bustransfer in die Sportparkhalle Neu-Isenburg (Alicestr., 62263 Neu-Isenburg). Dort beginnt dann die FIBA Europe Minibasketball Convention, die ca. 70 internationale Akteure aus dem Minibasketball in den europäischen Basketballverbänden erwartet und den deutschen Besucherinnen und Besuchern die Teilnahme am Praxisteil ermöglicht. Dieser Teil findet daher in englischer Sprache statt. Hier stehen dann sportpraktische Themen auf dem Programm.
Für den deutschen Beitrag wird der Minitrainer vom FC Bayern Basketball, Marko Woytowicz, sorgen. Darüber hinaus gibt es einen Beitrag von Special Olympics Europe und einen internationalen Gastbeitrag, für den ein Projekt aus Schweden vorgesehen ist. Rund um die Veranstaltung haben alle Teilenehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, sich untereinander und auch mit den internationalen Gästen auszutauschen. Nach dem Ende des Praxisteils steht wieder ein Bustransfer zurück zur Sportschule nach Frankfurt bereit, wo das Programm dann endet.
Die Anmeldung für diesen Tag ist ab sofort unter www.minibasketball.de/frankfurt2017 möglich. Der Anmeldeschluss ist der 28. April 2017. Die Teilnahme ist (inkl. Snack und Bustransfer) kostenlos, ohne eine Anmeldebestätigung ist jedoch keine Teilnahme möglich.
Angemeldete Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ihre Teilnahme nicht wahrnehmen können, werden gebeten, dies umgehend mitzuteilen, damit die Plätze anderweitig vergeben werden können. Alle Informationen und Rufnummern dazu sind in der Bestätigung der Online-Anmeldung zu finden.

Geplanter Ablauf
09:30 Uhr  Check-In
10:00 Uhr  Eröffnung
10:15 Uhr  Aktuelles aus dem Minibasketball in Deutschland
11:00 Uhr  „Kooperation im Vorschulbereich – BIG KiTa Gotha“
(Daniel Eichenauer, Basketball in Gotha)
11:30 Uhr  „Umgang mit Minis/Reaktion auf Trainingssituationen“ (Jürgen Maaßmann, BBW)
13:00 Uhr  Mittagsimbiss
14:00 Uhr  Bustransfer nach Neu-Isenburg
14:30 Uhr  Eröffnung der FIBA Europe Minibasketball Convention
14:45 Uhr  “Special Olympics  – coaching young players with intellectual disabilities”
(N.N., Special Olympics Europe Eurasia)
15:30 Uhr  Internationaler Gastbeitrag
16:15 Uhr  Kaffeepause
16:30 Uhr  „The enthusiastic minibasketball player – favorite games“
(Marko Woytowicz, FC Bayern Basketball)
17:45 Uhr  Transfer zurück zur Sportschule

Anreisehinweise
Die Sportschule in Frankfurt liegt an der Otto-Fleck-Schneise direkt gegenüber der Commerzbank Arena und ist mit PKW und Bahn gut zu erreichen. An der Sportschule und am benachbarten Lindner Hotel stehen Parkhäuser (kostenpflichtig) zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es einen kostenfreien Parkplatz an der naheliegenden S-Bahn-Haltestelle. Die S-Bahn-Haltestelle Stadion ist vom Flughafen und vom Hauptbahnhof schnell zu erreichen. Von dort sind es keine 10 Minuten Fußweg zur Sportschule.

Veröffentlicht mit Genehmigung des DBB (Tim Bentjes)


1. SG-Camp feierte gelungene Premiere

1. SG Camp Szene

Quietschende Schuhe, das typische Dribbelgeräusch und geballte Fäuste nach erfolgreichem Wurfversuch: 74 Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 15 Jahren hatten beim 1. Camp der SG FT/MTV Braunschweig (3. bis 6. Januar 2017) viel Spaß. Dem zwölfköpfigen, sehr gut ausgebildeten Trainerteam gelang es, die individuellen Fähigkeiten der Nachwuchs-Basketballerinnen und -Basketballern aus der Region Braunschweig über den Vereinssport hinaus zu verbessern. Und: easyCredit BBL-Profis der Basketball Löwen Braunschweig schauten zum Abschluss des Wintercamps nicht nur in der Sporthalle der IGS Franzsches Feld gutgelaunt vorbei, sondern leiteten mit viel Herz selbst Übungseinheiten.

„Die Premiere des Camps der SG Braunschweig ist voll und ganz gelungen. Von Teilnehmern und Eltern haben wir sehr viele positive Rückmeldungen erhalten“, so das Fazit des SG-Jugendwarts Jan Erdtmann, der das viertägige vereinseigene Basketballcamp etablieren möchte. Erdtmann: „Wir wollen in Zukunft vier Mal pro Jahr ein SG-Camp anbieten, das nächste ist bereits in Planung und wird in den Osterferien stattfinden. Auch in Zukunft wird beim Trainingscamp der Spaß an der tollen Sportart im Vordergrund stehen.“

Die Campteilnehmer bekamen von den Braunschweiger Coaches Iris Homann, Anna-Lena Sprenger, Corinna Pöschel, Franziska Wienbrügge, Michael Huber, Gabor Molnar, Niklas Vogel, Tobias Späth, Simon Schoppmeyer, Tim Wucherpfennig, Hendrik Mellen und Solomon Sheard nicht nur die Möglichkeit, das Basketball-Abzeichen des Deutschen Basketball Bundes (DBB) in Gold, Silber oder Bronze abzulegen, sondern durch entsprechende Leistung bei der kinder+Sport Basketball Academy ihr allererstes oder nächst höheres Trikot zu erwerben.

Am letzten Tag schauten die beiden Basketball Löwen Braunschweig-Profis Thomas Klepeisz und Lars Lagerpusch vorbei – ein echtes Highlight. Die Erstligaprofis boten Trainingseinheiten zu den Themen Ballhandling und Defense an. Im Anschluss stellten sich der österreichische Nationalspieler und das Braunschweiger Eigengewächs den Fragen der Campteilnehmer und erfüllten bereitwillig alle Autogramm- und Selfiewünsche. Die Abschlussspiele der jüngsten und ältesten All-Stars gegen die Trainermannschaft rundeten das Camp ab.

„Mein Dank gilt allen Trainerinnen und Trainern, die für einen absolut reibungslosen Ablauf zwischen und während der Trainingseinheiten, der Spiele und Essenspausen sorgten“, sagte Jan Erdtmann. „Für die richtige Stärkung beim Mittagsessen durch Bertram’s City Lunch und die nötigen Erfrischungen durch Getränke von Bad Harzburger möchten wir uns bei den Sponsoren bedanken. Dies waren wichtige Bestandteile, die zum Wohl der Kinder aber auch dem Gesamterfolg des SG-Camps beigetragen haben.“

Termin für das SG-Ostercamp: 18. bis 21. April 2017


Eine Weihnachtsfeier mit Spiel und Spaß

Zwei Tage vor Heiligabend fand die alljährliche Weihnachtsfeier der Basketballabteilung SG FT/MTV Braunschweig statt. Etwa 100 Basketballerinnen und Basketballer waren der Einladung des SG Vorstandes gefolgt und ließen es sich nicht nehmen, beim lockeren und sympathischen Jahresabschluss auf dem Holzparkett der Tunica Sporthalle zum letzten Mal im Jahr 2016 die Schuhe zu schnüren.
Nach einer kurzen Begrüßung der Kinder, Jugendlichen, Eltern, Geschwistern und sowie Freunden und Bekannten wurden per Losverfahren sechs gemischte Mannschaften gebildet. Die Korbjägerinnen und Korbjäger spielten anschließend auf dem Parkett der Trainingshalle der Basketball Löwen Braunschweig in Mannschaften aller Altersklassen: erst auf dem Kleinfeld, Halbfinale und Finale „Full Court“. Die Siegermannschaft erhielt als kleinen Preis ein T-Shirt des ehemaligen SG-Spielers und heutigen NBA-Profi Dennis Schröder.
Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt: In gewohnter Weise gab es Plätzchen, Kuchen, Salate, HotDogs, belegte Fladenbrote usw., die die Eltern unter der Regie von Simone Shields und Astrid Stemcke zu einem herrlichen Buffet hergerichtet hatten. Der dazu gehörende Kaffee und sportliche Getränke von Bad Harzburger rundeten die Feier ab.
„Die SG-Weihnachtsfeier hat eine lange Tradition und verbindet alle SGer. Uns alle vereint der Spaß am Basketballspielen, aber auf diese Weise ist bei weihnachtlicher Atmosphäre endlich einmal Zeit für private Gespräche und man lernt andere Basketballer des Vereins und deren Familien kennen“, freute sich Jugendwart Jan Erdtmann über die durch und durch gelungene Feier. Jan Erdtmann richtete seinen Dank an die vielen Helferinnen und Helfern, „ohne die die Durchführung der Weihnachtsfeier nicht möglich gewesen wäre. Für alle war es mal wieder ein tolles Fest und einige Kinder freuen sich schon auf die nächste Weihnachtsfeier, wie mir Eltern berichteten.“
In diesem Sinne wünscht die SG FT/MTV Braunschweig allen Abteilungsmitgliedern und ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.


Von Erste Hilfe bis Tapen: Trainer- und Lehrerfortbildung war ein voller Erfolg

Frank Kirstein Portrait

Was ist passiert? Und wie schlimm ist es? Anlässlich einer Trainer- und Lehrerfortbildung der SG FT/MTV Braunschweig am 19. November in der Aula der Gaußschule in Braunschweig bekamen die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Leitfaden für Verletzungen beim Basketball mit auf den Weg.

Als Referenten konnten Dr. Frank Kirstein, Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, Physiotherapeut Christian Knye und Physiotherapeut Benjamin Krug gewonnen werden. Letztere betreuten viele Jahre als Physiotherapeuten den Basketball-Bundesligisten New Yorker Phantoms Braunschweig. Im Fokus stand vor allem die Erste Hilfe bei Sportunfällen. Genauer: Wie elementar wichtig die ersten 20 Minuten nach einer Verletzung sind und was die Ersthelfer zu tun haben.

Auf der Tagesordnung befand sich auch das Thema Kopfverletzungen (Schädelhirntrauma), das für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Im Anschluss gab es eine kurze theoretische Einführung in das Thema Tapen, bevor alle die Möglichkeit nutzten, unter Anleitung der Referenten das erlernte in die Praxis umsetzten. Der Schwerpunkt lag dabei beim Tapen des Sprunggelenkes und des Handgelenkes.
„Mit der Veranstaltung bin ich rundum zufrieden. Jeder konnte etwas für den Trainingsalltag und den Spielbetrieb mitnehmen, um in Zukunft noch besser und vor allem richtig bei Verletzung der Spielerinnen und Spieler zu reagieren“, sagte Jan Erdtmann, Jugendwart der SG FT/MTV Braunschweig. „Aber auch am Rande wurden viele Gespräche geführt und die große Basketballfamilie in Braunschweig ist auf diese Weise ein weiteres Stück zusammengerückt.“

Die Veranstaltungsreihe wird fortgesetzt.

Bild : Praxis für Chirurgie und Orthopädie C32
Text: Markus Gröchtemeier


Junior Löwen U16 erlebten Training der „besonderen“ Art

Junior Loewen trainieren mit den Braunschweig Lions

„Es war schon ein besonderes Erlebnis für mein Team, bei diesen kühleren Temperaturen einmal draußen zu trainieren und dabei auch eine andere Physis zu erfahren“, sagt Junior Löwen U16-Trainer Michael Huber rückblickend. Er und seine Mannschaft waren im Zuge der Saisonvorbereitung kürzlich zum American Football-Training bei den Junior Lions U19/U16 eingeladen und erlebten dabei nicht nur durch die nötige Montur ein Training der für sie eher ungewöhnlichen Art.
Sicherlich gab es auch viele Aspekte, die aus dem eigenen Training bekannt sind – wie z.B. Übungen an der Koordinationsleiter. Doch insgesamt beeindruckte Michael Huber vor allem die Disziplin, mit der die Junior Lions agierten. „Da wurde immer über das weitläufige Trainingsgelände gejoggt, niemand ist gegangen. Außerdem haben sie sich nach jedem Ball geworfen und in jeder Sekunde ekämpft.“

Der Hintergrund für dieses Training war für Michael Huber der Sportarten-übergreifende Aspekt und damit verbunden einmal andere Trainingsmethoden kennenzulernen. „Außerdem glaube ich, dass meine Jungs auch ein wenig mehr Physis vertragen können“, sagt er mit einem Lächeln. So hätten die Junior Lions die Junior Löwen keinesfalls geschont und sie auch in detaillierte Bereiche des Football-Sports eingewiesen. Inklusive Körperkontakt und Bodychecks.

„Wir haben uns alles andere als schlecht gemacht und gut mitgezogen. Jeder von uns hat viel von dieser Trainingseinheit mitgenommen und beim nächsten Mal werden die Junior Lions wohl eine Basketball-Einheit bei uns mitmachen. Das Interesse ist auf jeden Fall vorhanden“, so der Junior Löwen U16-Trainer.


Einladung zur Fortbildung für TrainerInnen und LehrerInnen

Liebe TrainerInnen und LehrerInnen,
liebe Verantwortliche und Partner,

hiermit lädt die SG FT/MTV Braunschweig Sie im Rahmen des Braunschweiger Jugendkonzepts herzlich zu einer Fortbildung ein. Anmeldeformular-Fortbildung-19.11.16

Sie findet statt am:

Samstag, 19. November 2016, 15-17 Uhr
Aula der Gaußschule
Löwenwall 18A, 38100 Braunschweig
(Eingang über alte Holztür)

Die Themen der Trainerfortbildung lauten:

  1. Erste Hilfe bei Sportunfällen
  2. Einführung ins Tapen mit praktischen Übungen

Referenten sind:

  • Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie Dr. Frank Kirstein
  • Physiotherapeut Christian Knye

Die Teilnahmegebühr ist vor Ort in bar zu bezahlen und beträgt 35,- Euro (inkl. Materialkosten und Getränken). Bis zum 4. November 2016 kann die Anmeldung per E-Mail an jan.erdtmann@sgbraunschweig oder per Fax an 0531/12168 99 erfolgen.

Bitte geben Sie Anzahl und Namen der Teilnehmer an. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Jan Erdtmann
Jugendwart SG FT/MTV Braunschweig Basketball
Telefon: 0531-12 16 8-22
E-Mail: jan.erdtmann@sgbraunschweig.de


Meldet Euch an! Basketball Camp 2017

SG Camp Szene

Rebounds angeln, Korbleger und harte Defense spielen – dies ist kurz nach dem Jahreswechsel bei der SG Braunschweig möglich. Zum ersten Mal bietet Braunschweigs bekannteste Basketballabteilung vom 3. bis 6. Januar 2017 für Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 16 Jahren ein SG-Basketball Camp für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Trainiert wird beim Basketball Camp 2017 an vier Tagen jeweils von 10 bis 17 Uhr in der Sporthalle der IGS Franzsches Feld (Grünewaldstr. 12, 38104 Braunschweig). Jeder Teilnehmer erhält ein eigenes SG Camp-Shirt. Die Teilnahmegebühr beträgt 110 Euro.

„Sehr gut ausgebildete Trainer der SG Braunschweig, die die Teilnehmer in Gruppen einteilen und anschließend die Trainingsinhalte festlegen, werden das Basketball Camp 2017 leiten. Jeder, der Basketball kennenlernen oder sich verbessern möchte, kann mitmachen. Spezielle Fähigkeiten müssen die Teilnehmer nicht mitbringen. Der Spaß steht im Vordergrund“, sagt Jan Erdtmann, Jugendwart der SG Braunschweig, vor der Premiere. Jan Erdtmann betont: „Unser Camp soll nicht in Konkurrenz mit dem LBB-Herbstcamp treten, sondern wir wollen vielmehr das Angebot für die basketballinteressierten Kinder und Jugendlichen in Braunschweig erweitern.“

In das Basketball Camp 2017 ist ein Testtag der kinder+Sport Basketball Academy integriert. Weitere Infos über kinder+Sport gibt es unter www.kinderplussport.de.

Infos

Was:  Basketball Camp 2017
Wann: 3.1. – 6.1.2017
Wo: Sporthalle IGS Franzsches Feld, Grünewaldstr. 12, 38104 Braunschweig
Für: Mädchen und Jungen von 7 bis 16 Jahre
Teilnahmegebühr:  110,- Euro

Bei Fragen steht Ihnen Jan Erdtmann (Jugendwart) telefonisch unter 0531-1216822 oder per E-Mail jan.erdtmann@sgbraunschweig zur Verfügung.

Für die Anmeldung benötigen wir von den Teilnehmern:

Name, Vorname:
Geburtsdatum:
Adresse:
Telefonnummer:
E-Mail:
Konfektionsgröße:


SG-Trainerworkshop in Harzer Hütte

Gruppenfoto Trainerfortbildung

Nicht nur die Basketballspieler der SG FT/MTV Braunschweig arbeiten ständig daran sich zu verbessern. Auch die Trainerinnen und Trainer bilden sich kontinuierlich fort, um das Basketballtraining bei der SG auf eine neue Ebene zu hieven. Deshalb trafen sich die Coaches der SG Braunschweig am 11. und 12. August 2016 – speziell zur Vorbereitung auf die neue Saison – im Harzheim des MTV Braunschweig e.V. in St. Andreasberg zu einem Workshop.

Dabei wurde zum einen an den einzelnen Trainingseinheiten gearbeitet, zum anderen aber auch das Gesamtkonzept der SG weiter verfeinert und an die aktuellen sportlichen Herausforderungen angepasst. Im Rahmen von Arbeitsgruppen, aber auch in geselliger Runde am Abend, wurde lebhaft und intensiv über den Spielbetrieb diskutiert. Dort tauschten sie sich in Workshops aus, um Visionen voranzutreiben und Möglichkeiten zu finden, wie man bei mehr Menschen die Leidenschaft für die Sportart Basketball entfachen kann.

Gerade für Jemanden, der neu als Trainer hinzugekommen ist, war es extrem hilfreich, alle Trainerinnen und Trainer auf einen Schlag kennenzulernen und einen Eindruck von der Arbeit der anderen SG-Coaches zu bekommen.

„Wir sind ein motiviertes Team, das Lust darauf hat, in den kommenden Jahren viel zu erreichen. Das gemeinsame Treffen bei einer besonderen Atmosphäre, die der Harz bietet, war für alle sehr wichtig“, sagte SG-Jugendwart Jan Erdtmann.

Am Samstagabend ging es dann wieder zurück Richtung Braunschweig – und alle waren sich einig: Wir freuen uns auf die Saison 2016/17!

Bericht+Foto: Jan Erdtmann


NBV SPALDING-Camp 2016

Camp Spielszene

Unter dem Motto „Unser Spiel! Verbindet!“ kamen am letzten Wochenende die besten Bezirksauswahlteams in Vechta für das NBV SPALDING-Camp 2016 zusammen. Mit dabei auch der Bezirkskader aus Braunschweig Nord mit den Braunschweiger Talenten Emilio Becker und Milio Stein, sowie U14 Trainer Lennart Arendt und U16 Trainerin Martina Pospišová. Neben einem Offensiv-Parcours und einem Wurf- und Sprinttest wurde auch ein Turnier zwischen den sieben Jungenteams des Jahrgangs 2004 ausgetragen. Das Braunschweiger Team spielte sich in packenden Aufeinandertreffen mit den Kadern aus Weser-Ems 2 und Lüneburg ohne Niederlage durch die Vorrunde am Samstag. Im Halbfinale am Sonntag wartete dann der Bezirkskader aus Hannover. Nach einem schlechten Start in das Spiel drehte das Team aus Braunschweig einen 11 Punkte Rückstand und zog knapp ins Finale ein. Mit dem Team Weser-Ems 1 wartete allerdings an diesem Tag ein zu starker Gegner, sodass am Ende ein verdienter zweiter Platz für die Braunschweiger heraussprang.

Aus Braunschweiger Sicht erfreulich konnte sich Milio Stein, als jüngerer Jahrgang 2005, für das Herbstcamp des Niedersächsischen Basketball Verbandes empfehlen. In diesem werden im Oktober die besten Spieler des Jahrgangs 2004 unter der Leitung von Landestrainer Matthias Weber für den späteren NBV Kader gesichtet.

Bericht: Lennart Arendt, Foto: NBV Foto – Wolfgang Thom


  • Nächste Seite »
  • Du willst Mitglied werden? So geht's