NBBL: Mit schnellem Spiel und aggressiver Verteidigung zum Sieg über Bremerhaven

NBBL Spielszene

Es war der 5. Sieg im 6. Spiel, den die Junior Löwen U19 am gestrigen Sonntag gegen die Eisbären  Bremerhaven gefeiert haben. Der Tabellenführer der NBBL-Hauptrunde Nordost setzte die Gäste  von Beginn mit seiner aggressiven Verteidigung unter Druck und konnte über die erzwungenen Ballverluste des Gegners sein Fastbreak-Spiel aufziehen. „Unser schnelles Spiel hat früh den Grundstein für den Erfolg gelegt“, sagt Frank Lagerpusch, dessen Team das 1. Viertel mit 28:20 für sich entschied.

Noch dominanter wurden die Junior Löwen U19 dann im 2. und 3. Spielabschnitt, die sie jeweils mit 31:12 bzw. 32:19 gewannen. Einen großen Anteil daran hatte neben den forcierten gegnerischen Ballverlusten (insgesamt 31) auch die hohe Junior Löwen-Trefferquote von der Dreierlinie, die am Ende bei herausragenden 75 Prozent lag. „Das war sicherlich außergewöhnlich und erlebt man eher selten“, freut ich der Junior Löwen U19-Coach, der zwar keinen seiner Spieler wirklich hervorheben wollte, aber lobende Worte für Niklas Bilski, Jonas Heins und Damjan Milutinovic fand.

Letztgenannter machte gestern sein erstes NBBL-Spiel in dieser Saison und legte dabei gleich 11 Punkte auf und klaute dem Gegner vier Mal denn Ball. Jonas Heins überzeugte mit 12 Punkten in Brettnähe, während Niklas Bilski 27 Zähler markierte und zudem 12 Assists verteilte. „Es war einmal mehr eine gute Teamleistung, wenngleich ich mit unseren 19 Ballverlusten nicht zufrieden war und ich mir bei einigen Spielern etwas mehr Output gewünscht hätte“, sagt Frank Lagerpusch, räumt aber sofort ein, dass dies bei der Deutlichkeit des Sieges doch eher Jammern und hohem Niveau sei.

Für die Junior Löwen U19 spielten: Milutinovic 11 (4 Steals), Vermum 1, Melchior 2, Bilski 27 (12  Assists, 4 Steals), Mpacko 19 (5 Assists, 3 Steals), Grote 3 (5 Rebounds), Wilczek 9 (6 Rebounds),Krückeberg-Saathoff, Martin 3 (7 Rebounds), Lagerpusch 19, Zense, Heins 12.

Tags: , , ,