NBBL: Junior Löwen U19 überrollen Sharks aus Hamburg

Ohne den Hauch einer Chance waren die als Tabellenletzter angereisten Gäste aus dem Norden im gestrigen Spiel bei den Junior Löwen U19. Das Team von Frank Lagerpusch dominierte die Partie über alle Viertel und ließ zu keinem Zeitpunkt nach. „Alle Jungs im Team ziehen einfach super mit und werfen sich auch in den letzten Minuten und bei hoher Führung noch den Bällen hinterher“, lobte der Coach, der nicht mit einem so deutlichen Erfolg gerechnet hatte.

Seine U19-Mannschaft machte von Beginn an viel Druck auf den Gegner, der dadurch keinen Rhythmus fand und stattdessen einen Ballverlust nach dem anderen kassierte (insgesamt 34). Die Junior Löwen U19 nutzten das aus und erzielten aus Schnellangriffen oder im Überzahlspiel mehrfach einfache Punkte. Nach den ersten zehn Minuten waren die Braunschweiger den Hamburgern bereits auf 29:13 enteilt und die Gäste erholten sich davon im Fortlauf der Partie auch nicht mehr.
„Ich glaube, die Sharks haben nicht damit gerechnet, dass wir so stark sein würden. Und während sich bei uns jeder Spieler irgendwie in einen Rausch gespielt hat, wirkten sie zunehmend überfordert“, erklärt Frank Lagerpusch, wie es zu dieser Dominanz über alle Viertel und dem hohen Sieg kam.
Anders als noch zuvor im Coaches’ Corner angekündigt, gab ihm das die Gelegenheit, alle 12 Spieler einzusetzen und die Spielzeiten gerecht zu verteilen. So konnte jeder seinen Anteil zu diesem Mannschaftserfolg beitragen, bei dem 6 Spieler zweistellig punkteten.
Für die Junior Löwen U19 spielten: Anagnostou 11 (5 Rebounds), Krückeberg-Saathoff 4, Keßen 8 (6 Rebounds), Bilski 22 (6 Assists), Mpacko 24 (3 Assists, 4 Ballgewinne), Grote 11, Wilczek 6, Westerhaus 14 (7 Rebounds), Martin 5, Lagerpusch 22 (9 Rebounds, 4 Assists), Schilling 1, Heins 2.

Tags: , , , ,