Junior Löwen U16 unterliegen RheinStars Köln

JBBL Teamfoto 2016/2017

Die Junior Löwen U16 waren am Sonntag zu ihrem zweiten Relegationsspiel in der Gruppe 1 angetreten, dieses Mal gegen den Tabellenführer RheinStars Köln. Das Team von Michael Huber verlor laut offiziellem Ergebnis auf dem Anschreibebogen mit 42:83, zeigte aber ein gutes letztes Viertel, das Mut macht.

Den Junior Löwen U16 war bewusst, auf welch starken Gegner sie treffen würden und daher legten sie den Fokus auch mehr auf sich selbst. „Wir wollten defensiv gut stehen und haben mit einer großen Rotation gespielt, damit wir immer frisch auf dem Parkett waren“, sagt Michael Huber, der allen zwölf Spielern Einsatzzeit gab. Offensiv war es für sein Team aber schwer, gegen den Tabellenführer einen guten Rhythmus zu finden. Zudem mussten die Braunschweiger Nachwuchsbasketballer im Fortlauf des Spiels ein, zwei gegnerische Läufe hinnehmen, weshalb der Rückstand zur Halbzeit 26 Punkte betrug.
Im dritten Viertel wurde es dann noch deutlicher, doch steckten die Junior Löwen U16 keinesfalls den Kopf in Sand. Sie legten stattdessen ein richtig gutes, letztes Viertel aufs Parkett, das sie mit 20:13 für sich entschieden. „Mit der Einstellung der Mannschaft und der Art und Weise, wie sie das letzte Viertel trotz hohen Rückstands bestritten hat, können wir wirklich sehr zufrieden sein“, sagt Michael Huber. Der Coach lobte auch seine Bankspieler, denen es während der Partie über längere Zeit gelungen war, Köln bei 0 Punkten zu halten. „Uns war es wichtig, allen Spielzeiten zu geben und als Team zu verteidigen. Darauf können wir aufbauen“, so Michael Huber abschließend.

Für die Junior Löwen U16 spielten: Böttger 7, Cosma 3, Uster 2, Tadic 9 (4 Assists), Serbin 2 (5 Rebounds), Ahlers, Fricke, Ottow 2, Bunte, Anderson 4, Aniol 6, Zine el Abidine 4.

Tags: , , ,