Junior Löwen U16: „Müssen weiter an uns glauben“

Michael Huber Portrait

Die Junior Löwen U16 haben gestern ihr erstes Spiel in den Playdowns bestritten. Dabei ging es für sie nach Gotha, wo sie gegen die Oettinger Rockets antraten und nach einer über lange Strecken ausgeglichenen Partie schlussendlich doch deutlich mit 66:99 (38:43) verloren. Für die Junior Löwen waren Carlo Böttger (14 Punkte), Simon Roosch (23) und Marc Aniol (16) die Topscorer. Letztgenannter sammelte auch noch starke 19 Rebounds.
Der Start in die Partie war super. Die Huber-Mannschaft legte mit einem 11:0-Lauf los und führte nach wenigen Minuten mit 13:3. Die Gastgeber kamen aber schon zum Ende dieses ersten Viertels zurück ins Spiel und hatten es mit 24:16 zu ihren Gunsten entschieden. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die Junior Löwen U16 zur Halbzeitpause nur mit fünf Zählern zurücklagen und unter den Körben dominant agierten.
Zurück auf dem Parkett kamen sie sogar noch einmal näher an Gotha heran. Lediglich zwei Zähler betrug ihr Rückstand, ehe die Braunschweiger laut Michael Huber komplett den Faden verloren. „Als wir merkten, dass das Spiel nicht mehr zu gewinnen war, sind wir leider eingebrochen“, begründet der Coach das letzte Viertel, das mit 10:29 abgegeben wurde. Seine Mannschaft agierte verunsichert und habe sich in dieser Phase auch sehr stark von äußeren Einflüssen beeinflussen lassen. „Ein Publikum, das gegen uns ist oder unglückliche Schiedsrichterentscheidungen dürfen uns mental nicht so weh tun, wie es geschehen ist. Aber wir müssen diese Niederlage jetzt wegstecken und vor allem weiter an uns glauben“, sagt Michael Huber.
Schon am kommenden Sonntag steht in heimischer Spielstätte (Tunica-Sporthalle, 14.00 Uhr) das Rückspiel gegen Gotha an. Dabei werde es zwar auch darum gehen, den gestern starken Zachary Ensminger (34 Punkte, 12 Rebounds) zu kontrollieren, „jedoch ist wichtiger, dass wir auf uns und unsere eigenen Stärken schauen. Wir müssen die positiven Dinge aus diesem ersten Spiel mitnehmen und darauf aufbauen“, so der Junior Löwen U16-Coach, der am Sonntag auf die tatkräftige Unterstützung seiner Mannschaft baut.
Für die Junior Löwen U16 spielten: Böttger 14, Binici 2, Uster 3, Fricke 2, Roosch 23 (6 Rebounds), Ahlers 4 (9 Rebounds), Stemcke, Ottow, Bunte 2, Zine el Abidine, Aniol 16 (19