Junior Löwen: Niederlagen gegen Top-Teams

Nichts zu holen gab es für die Junior Löwen-Teams U16 & U19 in ihren vergangenen Partien gegen die klar favorisierten Gegner: Die NBBL-Mannschaft von Demetrius Ward unterlag dem Tabellenführer Young Rasta Dragons klar mit 55:118, während die weiterhin von Ausfällen geplagten Junior Löwen U16 ohne Chance beim Top-Team TuS Lichterfelde waren und mit 28:116 verloren.

NBBL: Junior Löwen verlieren deutlich gegen Young Rasta Dragons

Es war das erwartet schwere Spiel für die Junior Löwen U19. Sie verloren am Sonntag klar mit 55:118 gegen Tabellenführer Young Rasta Dragons und waren bereits schlecht in die Partie gestartet. Mit 8:30 gaben die Junior Löwen das erste Viertel ab, allerdings fingen sie sich laut Coach Demetrius Ward im zweiten Spielabschnitt. „Wir haben im zweiten Viertel gekämpft und gemerkt, dass wir mit den Dragons mitspielen können. Doch haben die dann noch eine Schippe drauflegen können“, berichtet der Junior Löwen U19-Coach.

Die Gäste spielten physischer und profitierten von den vielen Ballverlusten der Junior Löwen U19. Über Schnellangriffe und vor allem mit einer guten Dreierquote setzten sich die Dragons immer weiter ab. Die Junior Löwen U19 hatten dem nur noch wenig entgegenzusetzen und gaben mehr oder weniger auf. „Natürlich war der Gegner stark und verfügt über einige Nationalspieler. Aber wir hätten das Ergebnis freundlicher gestalten können, wenn wir die Köpfe nicht etwas hätten hängen lassen und mehr als Team gespielt hätten“, resümiert Demetrius Ward.

Ein Boxscore zum Spiel liegt aktuell noch nicht vor.

JBBL: Chancenlos gegen Top-Team TuS Lichterfelde

Nachdem das Spiel der Junior Löwen U16 am Sonntag gegen ALBA Berlin aufgrund des Sturms abgesagt wurde, musste das Team von Coach Torben Steinberg gestern aber bei TuS Lichterfelde ran. Schon im Vorfeld der Begegnung war klar, dass die Heimmannschaft als eines der Top-Teams der Liga und als Top Four-Kandidat der klare Favorit war. Für die Junior Löwen U16 sollte es vor allem darum gehen, Erfahrung gegen so einen starken Gegner zu sammeln und nicht aufzugeben, egal wie es steht.

„Wir haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten bemüht und man kann den Jungs überhaupt keinen Vorwurf machen. Aber TuSLi ist leistungsmäßig noch zu weit weg für uns. Da hatten wir keine Chance“, sagt Torben Steinberg über die überdeutliche 28:116-Niederlage. Für die Junior Löwen U16 kam zur spielerischen Unterlegenheit noch erschwerend hinzu, dass sie nur mit sieben Spielern angetreten waren. Der Grund: Die sieben anderen Spieler des Kaders waren entweder krank oder sind verletzt und konnten folglich mit mitwirken.

Darüber ob und wenn ja, wann die entfallene Begegnung gegen ALBA Berlin nachgeholt werden soll, liegen derzeit noch keine Informationen vor.

Für die Junior Löwen U16 spielten: Lühring 2, Uster 18 (5 Rebounds), Wysocki, Salamone 3,

Tags: , ,