JBBL: Junior Löwen U16 siegen in Bremerhaven

JBBL Spielszene

Auch die Junior Löwen U16 sind erfolgreich ins neue Jahr gestartet und konnten gestern einen knappen 74:72-Sieg (48:41) bei den Eisbären Bremerhaven landen. Dieser Erfolg war wichtig für das Team von Michael Huber, weil es die beiden Siege über Bremerhaven mit in die Relegationsrunde nehmen wird.

Trotz des Sieges lief es allerdings alles andere als rund im Spiel der Junior Löwen U16. Und so sprach Trainer Michael Huber dann auch von einer schwierigen Partie, in der offensichtlich war, dass sein Team die lange Spielpause nicht gut verkraftet hatte. „Wir haben aufgrund vieler Erkrankungen keine ideale Vorbereitung gehabt und dementsprechend hatten wir erhebliche körperliche Defizite“, sagt Huber, der ein fehlerreiches Spiel auf beiden Seiten sah. Bei den Junior Löwen zeigten sich Schwächen im Ballhandling und bei den Rebounds, die das Team aber durch Einsatz und Kampf kompensieren konnte.

„Wir haben im Rahmen unserer Möglichkeiten gekämpft. In diesem Spiel war nicht mehr als das möglich und wir haben mit dem Sieg das Maximum rausgeholt“, so der Coach, dessen Mannschaft in der Schlussphase die Ruhe bewahrte und dafür ein Lob bekam. Die Junior Löwen U16 lagen kurz vor dem Ende nämlich mit 71:72 hinten, haben dann aber ihren Angriff gut ausgespielt und im Anschluss daran stark verteidigt. Über einen weiteren erfolgreichen Freiwurf markierten sie das Endergebnis von 74:72, zu dem Simon Roosch starke 29 Punkte beigetragen hatte. „Simon übernimmt Verantwortung und zeigt in den letzten Spielen eine wahnsinnige Konstanz. Man kann sich auf ihn verlassen kann“, sagt Michael Huber, der aber aufgrund der guten kämpferischen Leistung mit all seinen Spielern zufrieden war.

Ein Boxscore zur Partie liegt leider nicht vor.

Tags: , , , ,