Ersatzgeschwächte Junior Löwen verlieren erstes Saisonspiel

JBBL Spielszene

Zum Auftakt in die neue NBBL-Saison 2016/17 haben die Junior Löwen U19 am gestrigen Sonntag die Baskets Akademie Weser-Ems empfangen und das Spiel mit 71:93 (37:50) verloren. Das Team von Junior Löwen-Coach Frank Lagerpusch musste allerdings auf fünf Leistungsträger verzichten und hat sich in Anbetracht dessen durchaus achtbar geschlagen.

Lars Lagerpusch stand im Erstliga-Kader der Basketball Löwen, die am Sonntagabend gegen die MHP RIESEN Ludwigsburg gespielt haben und musste deshalb bei den Junior Löwen U19 passen. Die zwei weiteren Doppellizenzspieler Niklas Bilski und Samuel Mpacko hingegen sind gestern mit dem ProB-Kooperationspartner MTV Herzöge Wolfenbüttel zum Auswärtsspiel nach Berlin gefahren und fehlten den Braunschweiger Nachwuchs-Basketballern damit ebenso wie die verletzten Mika Schaper (Knieprobleme) und Moritz Bothe (Bänderriss im Sprunggelenk). „Das war natürlich keine ideale Voraussetzung, um in ein Spiel gegen so einen starken Gegner wie die Baskets Akademie Weser-Ems zu gehen. Aber ich muss sagen, dass wir uns gut verkauft haben“, so Frank Lagerpusch.

Sein Team habe lediglich im zweiten und letzten Viertel eine Phase gehabt, in der es nicht richtig wach war. Die erste unkonzentrierte Phase nutzten die Gäste aus Oldenburg zur 13-Punkte-Halbzeitführung und bauten ihren Vorsprung nach drei Vierteln auf 17 Punkte aus. Im letzten Spielabschnitt kämpften sich die Junior Löwen U19 aber wieder heran und waren bis zwei Minuten vor dem Ende auf zehn Punkte dran. Das wäre ein Resultat gewesen, mit dem Frank Lagerpusch aufgrund seiner fehlenden Leistungsträger hätte zufrieden sein können. Schlussendlich fiel die Differenz aber doch höher aus, weil bei seiner Mannschaft die Kräfte schwanden und sie in den letzten zwei Minuten unter anderem noch Gegenpunkte aus drei Schnellangriffen kassiert hatte.

„Es hat mich ein wenig geärgert, dass wir mit 22 Zählern Differenz verloren haben. Ich hatte das Rückspiel im Kopf und dachte mir, dass man -10 Punkte im direkten Vergleich vielleicht noch wettmachen kann. Jetzt haben wir aber mit über 20 Zählern Unterschied verloren, was es schwierig macht, das im Rückspiel auszugleichen“, erklärt Frank Lagerpusch. Dennoch war der Coach zufrieden mit der Vorstellung seiner stark ersatzgeschwächten Mannschaft, bei der Jan-Linus Martin mit einem Double-Double von 21 Punkten und 12 Rebounds herausstach und insgesamt vier Spieler zweistellig punkteten.

Junior Löwen U19: Anagnostou 15 (6 Assists), Krückeberg-Saathoff 13, Dietrichs 3 (4 Assists), Vermum 2 (4 Assists), Grote 3, Melchior, Martin 21 (12 Rebounds), Zense 12, Schilling 2.

Baskets Akademie Weser-Ems: Isensee, Böhringer, Niehus 28, Alban 8 (6 Rebounds), Braimoh 16, Perepeliukov 22 (5 Rebounds),, Papenfuß, Bruns 2, Preemann 4, Hopp 4, Röglin 4, Niemann 5 (7 Rebounds).

Tags: , , , ,